Ist Widerstand zwecklos … unmöglich? Wir sagen NEIN!

31. August 2009 um 15:40 | Veröffentlicht in Aktion KEHRWOCHE, Aktuell und wichtig | 4 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Wer ab und zu schon mal in unserer „Werkstatt“ oder auf der Informationsplattform der AmSeL gelesen hat, wird wissen, dass uns diese Frage – wenn auch meist mehr auf die elementaren Grundlagen und deren scheinbares Nichtvorhandensein hierzulande abzielend – schon seit geraumer Zeit umtreibt. Aber keine Sorge, es werden jetzt keine alten Beiträge hervorgekramt, um dies zu belegen, sondern wir möchten unseren Blick in die Zukunft richten und etwas in den Fokus rücken, was diesem Dilemma – mit etwas gutem Willen und bei entsprechender Beteiligung unserer Mitmenschen – doch noch rechtzeitig ein Ende setzen könnte.

Worum geht es uns dann? – Hierzu soll und muss vorausschickend angemerkt werden, dass die nachfolgenden Aussagen unsere individuelle Überzeugung widerspiegeln und sich an jenen Schnittstellen ausrichten, die wir zwischen unserem Engagement und den Zielsetzungen unserer aktuellen Partner – Volksgewerkschaft und Aktion KEHRWOCHE – erkennen. In diesem Zusammenhang verwahren wir uns ganz entschieden gegen Kampagnen, die unsere (sowohl als Verein und „menschliche Individuen“ wie auch als Teil einer solidarischen und basisdemokratischen Zweckgemeinschaft) Arbeit als „rechtsextrem“ oder gar „NWO-freundlich“ zu diffamieren versuchen. – Wer lesen und logisch denken kann, sollte selbst erkennen, dass derartige Vorwürfe restlos aus der Luft gegriffen sind!

* * * * * * * * * * * * * * *

Eine kürzest mögliche Problemdefinition

Über alle möglichen Aspekte dessen, was bei uns einerseits an Wissensdefiziten hinsichtlich des staats- und völkerrechtlichen Status unseres Landes zu beklagen ist, haben wir uns schon ausgiebig ausgelassen, ohne dass dies in Sachen Mobilisierung und Aktivierung unserer Mitmenschen zu zählbaren und vor allem weiter verwertbaren Erfolgen geführt hätte.

Deshalb werden wir andererseits auch das alles – sowohl nationale als auch internationale Fakten Betreffende nicht nochmals thematisieren. Wer immer noch Nachholbedarf in Punkto „staatsbürgerlicher Bildung“ verspüren sollte, kann diesen im Internet – je nach individueller Präferenz – umfassend decken.

> Siehe hierzu bspw. den Videovortrag von Stefan Andreas Görlitz (2. Version vom Juni 2009) auf Wahrheiten.org … ca. zwei Stunden … oder lesen Sie auf jenen Seiten und in Dokumenten nach, die wir „immer mal wieder“ als Belege für unsere Aussagen anführen. Man kann und sollte aber auch nachrecherchieren, was anerkannte Rechtsexperten wie die Professoren Schachtschneider, Murswiek, Morlock, Alberti et al oder der wahrscheinlich bekannteste „Parteienkritiker“ von Arnim zu den von uns behandelten Themen zu sagen haben! <

Bedeutend kürzer und für den und die Durchschnittsbürger/in sicherlich auch leichter erfassbar, sowie auf die aktuell herausragend wichtigen Faktoren begrenzt informiert uns jedoch die Aktion KEHRWOCHE, auf die später noch einmal detailliert einzugehen sein wird.

Ganz wichtig ist uns, hier und heute nochmals auf den (vorläufigen) Schlussstrich hinzuweisen, den wir unter die Klärung von Fragen gezogen haben, die in jene Zeit vor 1989/90 zurück gehen. Das bringt uns nichts, sondern kann momentan nur zusätzlich bremsend auf all jene Anstrengungen wirken, die unternommen werden, um abseits von ständigem und zumeist fruchtlosem „Debattieren, Analysieren und Kritisieren“ zu echten Lösungen zu kommen. Warum das? Nun, sehr einfach:

Weil wir sowohl als Staat wie auch als Volk zunächst einmal die völkerrechtlich verbindliche Freiheit und Souveränität erreichen müssen, die uns überhaupt erst dazu berechtigt, diese Fragen aufzuwerfen und auf eine wahrheitsgemäße Beantwortung und entsprechende Zugeständnisse der Völkergemeinschaft  zu drängen!

Den Willen, diese elementaren Grundvoraussetzungen zu schaffen, haben wir (nicht nur, aber vor allem) in den Jahren nach der „Pseudowiedervereinigung“ Deutschlands, die nachweislich nichts anderes als ein Anschluss der „DDR“ an die „BRD“ war, was völker- und staatsrechtlich betrachtet natürlich nicht zu einer korrekten Staatsgrünung unter dem Oberbegriff „Wiedervereinigung“ führen konnte, nicht aufgebracht. Wir haben selig und friedlich geschlummert, unaufgeklärt und dumm gehalten wie wir waren, und haben die da oben nach Herzenslust schalten und walten und das Volk munter weiter spalten lassen!

Diesen Vorwurf müssen wir uns selbst machen und auch gefallen lassen, weil es so war und immer noch ist … wie die zahllosen Diskussionen im Vorfeld der diesjährigen Bundestagswahl immer wieder aufs Neue beweisen. So lange wir diese Legitimationspraxis fortsetzen – egal ob durch reguläre Wahl, Protestwahl oder Wahlenthaltung – und nicht das klare Zeichen setzen, dass wir uns nicht länger so behandeln lassen, sondern endlich eigenverantwortlich für unser gutes Recht und unsere umfassend legitimen Interessen eintreten wollen, wird sich nichts ändern.

Wir müssen uns klare und realistische Ziele setzen und die zu deren Verwirklichung unabdingbaren Einzelschritte entschlossen und geradlinig unternehmen … was jedoch einer echten Bewegung bedarf, die sich jenen anzuschließen und zuguterletzt mit ihnen zu kooperieren bereit sein muss, welche diese Schritte in Eigenregie zu machen und damit die Ausgangsposition zu schaffen versuchen, von der aus wir als „Volksgemeinschaft der Deutschen“ die gesamte Weltgemeinschaft zu Verbündeten im Streiten um einen regulären Staat und eine echte Staatsbürgerschaft machen können. Nur wenn diese weltweite Kooperation zustande kommen und die „supranationalen Institutionen“ zur Einhaltung der von ihnen selbst formulierten internationalen Rechtsnormen zwingen kann, ist auf dem Umweg über eine korrekte und überfällige „Klärung der deutschen Frage“ auch eine Abwehr sämtlicher elitärer „NWO-Pläne“ vorstellbar.

Geht Deutschland – und mit ihm das an sich „staatenlose“ Volk in seinen Grenzen – in der heftigst umkämpften Kapitaldiktatur namens EU unter, ist nicht nur das deutsche Schicksal, sondern auch das Schicksal aller Völker Europas und der Welt unwiderruflich besiegelt. Dass dem so ist, kann man alleine schon an dem „Mitspracherecht“ und den „Großmachtallüren“ erkennen, die man der „BRD“ von Seiten der globalen Geld- und Machteliten derzeit ohne jegliches Murren zugesteht! Ohne Deutschland kein Europa – keine NATO und letztendlich auch keine UNO!

* * * * * * * * * * * * * * *

Was sind die zentralen und vorrangig zu verwirklichenden Ziele?

Wir haben sie – aus unserer Sicht im Sinne der Kooperation mit der Volksgewerkschaft – bereits dargelegt … VerfassungFriedensvertragVerhinderung des Vertrags von Lissabon.

Man kann es aber auch anders definieren, bspw. wie es der Initiator und Autor der Aktion KEHRWOCHE auf seiner gerade erst veröffentlichten Internetpräsenz tut:

Die Deutschen haben derzeit 3 sehr schwere Aufgaben zu lösen:

1.) Die Verteidigung der nationalen Souveränität

2.) Die Verteidigung der körperlichen Unversehrtheit (Schweinegrippe und mehr!)

3.) Die Verteidigung der monetären Sicherheit

Welche der beiden Zieldefinitionen man auch bevorzugen mag, der Weg zu ihrer Verwirklichung ist in jedem Fall der gleiche. Vor allem kann dieses Ziel im herrschenden politischen System, das nachweislich von Anfang an eine Parteiendiktatur war, sich aber in den Jahren nach dem Mauerfall immer offensichtlicher zu einer solchen entwickelt hat, nicht einmal angestrebt werden, ohne die „Systemparteien“ und jene Gesetze auszutauschen, die sie sich zum Zwecke der Sicherung ihrer eigenen Macht ersonnen und gegen jede Form des „Widerspruchs von unten“ optimiert haben. – Das bedeutet sicher nicht, dass wir dazu aufrufen, die „verfassungsmäßige Ordnung zu stürzen“ … eine Verfassung haben wir nicht (nur eine „politische Verfassung“, die völkerrechtlich aber nicht anzuerkennen ist) und den spärlichen Rest von einem ursprünglichen Grundgesetz, der noch übrig ist, versuchen die politischen Akteure auch noch zum Nachteil der Bürgerinnen und Bürger auszuhebeln. Da stellt sich schon berechtigterweise die Frage, auf welcher Seite hierzulande die Verfassungsfeinde zu suchen sind!

Was es bedeutet, ist, die deutschen Bürgerinnen und Bürger müssen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen und am 27. September zuallererst eine möglichst hohe Wahlbeteiligung generieren. – Hier ist es aber dringend erforderlich, nochmals auf die zurzeit heftig kursierenden Meinungen zu der Frage zurückzukommen, wie man dieses Wahlrecht am vernünftigsten und effektivsten nutzen soll.

Wahlenthaltung … darf absolut kein Thema sein. Auch wenn einige Leute meinen, dass eine Wahlbeteiligung von „unter 50 Prozent“ Bundestag und Bundesrat die Legitimation entziehen würde! Das ist Humbug, weil es in diesem unserem Lande schon einige Wahlen gegeben hat, bei welchen diese Marke unterschritten wurde, ohne dass es irgendwelche Konsequenzen für die Parteien (Regierung wie Opposition gleichermaßen) hatte. Im Endeffekt bedeutet Wahlenthaltung ausnahmslos immer eine Stärkung der „etablierten“ Parteien, die generell den harten Kern ihrer Stammwähler zu mobilisieren vermögen. Und was das bei der derzeitigen „Stimmungslage“ und medialen Propaganda unweigerlich bedeuten würde, sollte nicht nur uns allen klar, sondern auch vehement abzulehnen sein!

„Irgend eine kleine Partei wählen“ … genau so wenig sinnvoll und zielführend. Es heißt zwar auf Seiten der Befürworter dieser Option, dass sich auch dann, falls die gewählte Partei die 5%-Hürde nicht überspringen könnte, das „prozentuale Verhältnis ändern“ würde – was natürlich nicht stimmt, wie man immer wieder erleben durfte. Selbst wenn alle kleinen Parteien („Sonstige“) auf insgesamt 30 % oder mehr der Stimmen kämen, würden unter den restlichen 70 (minus X) Prozent, die den Sprung in den Bundestag geschafft haben, 100 Prozent der Sitze verteilt. Im ungünstigsten Fall würde diese Entscheidung jene Parteien, die es unbedingt abzustrafen und an einer Regierungsbildung zu hindern gilt, genauso nachhaltig stärken, wie die erstgenannte „Wahlentscheidung“.

Piratenpartei … ohne den Anhängern und Befürwortern dieser Partei in irgendeiner Weise zu nahe treten zu wollen, muss man schon deutlich sagen, dass diese keine reelle Wahlalternative ist. Ihre einzige klare Position ist jene rund um die Vermeidung einer Internetzensur und damit verwandte Themen, was für eine politische Partei, die für das gesamte Volk etwas reißen will, definitiv zu wenig ist. Auf allen anderen Politikfeldern muss man sowohl am Programm als auch an der generellen Kompetenz der „Piraten“ zweifeln. – Abgesehen davon muss man aber auch realistisch sein und feststellen, dass ein Sprung über die 5% bundesweit schon einer handfesten Sensation gleichkäme.

DIE LINKE … Nun ja, wir haben nie einen Hehl daraus gemacht, dass wir auch von dieser Wahlalternative bislang alles andere als überzeugt wurden … aber wenn Sie schon Ihre Stimme gültig abgeben und dennoch protestierend Einfluss auf die Regierungsbildung nehmen wollen, dann sollte man diese Wahlalternative nutzen. Nicht nur, weil sie von allen „nicht etablierten“ Parteien mit Abstand die besten Aussichten hat, bundesweit in ansehnlicher Stärke aus der Wahl hervorzugehen, sie bietet in vielen Bereichen auch durchaus realisierbare Gegenkonzepte zur neoliberalen Einheitspolitik von CDU/CSU/FDP/SPD/GRÜNE. Als besonders „trickreich“ könnte die Masse der heute schon ausgegrenzten und von der Politik nicht mehr wahrgenommenen Menschen sich erweisen, wenn sie der LINKEN so viele Zweitstimmen spendiert, dass eine neoliberale Regierungskoalition, gleich welcher farblichen Zusammensetzung gar nicht zustande kommen würde! – Nun, träumen darf man ja wohl … doch im Ernst: selbst wenn es DIE LINKE nur zu einem beachtenswerten Ergebnis bringen und als maßgebliche Kraft in die Opposition gehen würde, hätten die anderen ein Problem bei der Durchsetzung ihrer „kapitalhörigen Agenda-Politik“.

NPD – Republikaner et al … Darüber auch nur ein Wort zu verlieren, wäre absolut bescheuerte Zeitverschwendung. Kurz und knapp: diese tiefbraunen „sozialen“ Bauernfängerparteien (egal ob mit oder ohne V-Männer-Unterstützung) haben in unserer politischen Landschaft nichts verloren. – Fliegen sie vollständig raus würden die „Staatsschutz- und Überwachungsparteien“ zudem ein extremes Glaubwürdigkeitsproblem bekommen und ihre Ziele zumindest nicht mehr unter Zuhilfenahme der ständigen Kassandrarufe in diese (rechte) Richtung durchdrücken können.

Ungültige Stimmabgabe … Tja, was würde passieren, wenn alle Geschädigten der neoliberalen Politik und all jene Unentschlossenen (oder „Politikverdrossenen“), die sich insgeheim davor fürchten, in nächster Zeit auch auf die Seite der „überflüssigen Kostenfaktoren“ (noch moderat ausgedrückt!) gedrängt zu werden, sich allen Ernstes dazu durchringen könnten, diesem Aufruf Folge zu leisten?  Eine Ausgangslage wie jene bei der Wiederholung der Hessenwahl vorausgesetzt, würde die politische Klasse mit einer gewaltigen Ohrfeige abgestraft werden … und das muss beileibe nicht der einzige Effekt einer solchen Taktik bleiben, sondern man könnte ein solches Votum durchaus zu einem Argument gegen Parteien-, EU-Kapitaldiktatur und NWO machen!

Wie das gemeint ist, kann ebenfalls auf der neuen „Kehrwoche-Seite“ im Detail nachgelesen werden. Die Seite ist, wie gesagt, erst in den letzten Tagen online gegangen und es scheint noch einige kleinere Probleme mit den Links zu geben. Diese werden sicherlich in Kürze behoben sein, aber dennoch soll hier noch eine alternative Zugriffsmöglichkeit auf die betreffenden Dokumente hingewiesen werden. – Im Zweifelsfalle: informieren Sie sich auf der „Originalseite“ und holen Sie sich bei uns die dazu gehörigen Dokumente, bis das besagte Problem behoben werden konnte!

Was dazu notwendig ist, möchten und können wir Ihnen aber auch so verraten.

A)    wie bereits dargestellt – Ungültigmachung des Stimmzettels

B)     am besten noch vorher – Unterstützung des Antrags von Prof. Sojka beim Internationalen Gerichtshof in Den Haag auf Feststellung der Nichtexistenz der „BRD“

C)     siehe oben – Bestellung einer ECHTEN Staatsbürgerschaft (Deutschland)

Zu B)

Antrag von Prof. Sojka >IGH Antrag gegen BRD (Prof. Sojka)<

Beitrittserklärung zum Antrag >Beitrittserklärung Klage Nichtexistenz der BRD<

Broschüre „Volksaufstand“ >Unterlagen Volksaufstand<

Und hier lesen (wenigstens den Eintrag vom 30.08.09 komplett!)

Zu C)

Bestellung einer echten Staatsbürgerschaft – Begründung und Organisation >Bestellung einer Staatsangehörigkeit Begründung und Organisation vers 22.08.09<

Bestellschein für Ihre echte Staatsbürgerschaft >Bestellung einer Staatsangehörigkeit zum Staat Deutschland vers 22aug09<

Aktionsergebnis Aktion LANDRAT >Aktionsergebnis zur Aktion LANDRAT vers 24aug09<

Das Unrechtssystem spricht >Das Unrechtssystem spricht vers24aug09<

Anleitung zur OPERATION LUTHER >Anleitung zur OPERATION LUTHER vers 24aug09<

Was dies alles zusammen genommen zu einer echten Wahlalternative machen kann, hat Klaus H. Müller auf seiner Seite umfassend und überzeugend beschrieben. Lesen Sie es, denken Sie darüber nach und dann fällen Sie Ihre Entscheidung … und bedenken Sie bitte, dass die Zeit extrem knapp bemessen ist und dass der „Punkt ohne Wiederkehr“ die Bundestagswahl und die kurz danach anstehende und endgültige Entscheidung über den Vertrag von Lissabon sein wird!

* * * * * * * * * * * * * * *

Schlusswort

Wir alle wissen, dass wir im Gegensatz zum System keine Medienunterstützung erhalten und – außer uns selbst – auch keine Lobby vorzuweisen haben werden – um so wichtiger und bedeutsamer ist es, die Informationen übers Internet und durch den direkten Kontakt mit unseren Mitmenschen nicht nur weiterzuleiten, sondern sie auch in angemessener Form „rüberzubringen“. Das bedeutet, wir müssen die Menschen erreichen, sie aus ihrem systemkonformen Dauerschlaf reißen, mit den ebenso schockierenden wie läuternden Informationen versorgen und ihnen schlussendlich aufzeigen, wie sie dazu beitragen können, dass die Pläne der hochwohlgeborenen Strippenzieher nicht aufgehen, sondern von einem dann endlich wirklich freien und souveränen Deutschland eine Bewegung ausgehen kann, die der NWO mit all ihren verlogenen und menschenverachtenden, neofeudalistischen Vorstellungen weltweit und im Zusammenwirken aller Völker einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen vermag.

Man braucht nur ein wenig Phantasie, Vertrauen in die wahren menschlichen Werte, die schon etwas besonderes sein müssen, wenn sie von den Eliten der Welt mit einem derart gewaltigen Aufwand bekämpft werden, und darüber hinaus nur noch genug gesunden Menschenverstand und eine aufrichtige Demut vor der Natur, in der wir nur eine von unzähligen Lebensformen sind, die alle dasselbe Recht auf Leben haben sollten. Wenn all das zusammenkommt, können auch andere bisherige „Denkfehler“ mühelos überwunden werden.

Nehmen wir den Eliten der Welt ihre wichtigsten Machtinstrumente … Geld – Schulden – Zinsen – Angst – Entmenschlichung und Spaltung … und schauen, was dann noch von ihrer vermeintlich unangreifbaren Übermacht bleibt!

Denkt nach und hört auf das, was in Euch existiert und bei der bloßen Vorstellung, dass wir Menschen dieses Wunder vollbringen und ohne blutigen Kampf siegen könnten, eigentlich in helle Aufregung geraten sollte!

Nun, das ist die Zukunft und darüber wollen wir weder spekulieren noch phantasieren … aber wir haben die Gegenwart und in dieser ein Ziel, das wirklich für jeden Mann und jede Frau verständlich und erstrebenswert erscheinen sollte! Also visieren wir dieses Ziel entschlossen an und tun wir, was getan werden muss, um „denen da oben“ eine böse Überraschung und ein noch schlimmeres Erwachen bereiten zu können!

Sind Sie … seid Ihr … sind WIR bereit dazu?

Abschließende Information:

Der Initiator und Autor der KEHRWOCHE, die Vorstände von Volksgewerkschaft und I.B.E. AmSeL e.V. sowie die Verantwortlichen der zusätzlichen Unterstützer (siehe „Netzwerk“ auf dieser Seite) stehen Ihnen gerne zur Verfügung, wenn Sie noch Fragen haben oder nicht sicher sind, ob die „kursierenden Gerüchte“ nicht doch zutreffen könnten. In den Reihen der Unterstützer dieser Aktion – so viel können wir Ihnen nicht nur in Bezug auf uns selbst versichern – werden Sie keine „Neonazis“ oder andere Befürworter einer vergleichbaren Ideologie (Weltanschauung) finden! – Allen geht es darum, der deutschen Bevölkerung insgesamt die Möglichkeit zu verschaffen, in völkerrechtlich einwandfreier Form SELBST über ihr Schicksal entscheiden zu können!

Nutzen Sie die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme und zum konkreten Meinungsaustausch, anstatt auf die Agitatoren zu hören, deren Beweggründe man allein wegen der „Alternativen unseres Denkanstoßes“ nachhaltig in Frage stellen muss!

Mit freundlichen Grüßen

i. A.

Hans-D. Ziran

Advertisements

4 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Sie werden assimiliert, jeder Widerstand ist zwecklos, fügen sie sich, wir sind die Borgglobalisten

  2. Hallo,

    wirklich erstklassig definiert! So sieht sie aus – unsere Welt auf dem Weg in die Neue Weltordnung, wie sie seit hunderten von Jahren auf dem Reißbrett der globalen Geld- und Machtelite liegt und seit wenigstens hundert Jahren mit allen Mitteln (Krieg, Völkermord und allerlei andere Verbrechen gegen Natur und Menschlichkeit eingeschlossen) umgesetzt werden soll.

    Und ja, selbst hier bei uns, in der völkerrechtlich zwar nicht existierenden, aber ansonsten „politisch korrekt wieder im Wettkampf der globalen Großmächte mitmischenden >BRD<" scheint die Assimilationsphase schon zu weit fortgeschritten, um noch eine Umkehr zu schaffen … aber wenn schon "Trekki-Fassung" der Weltgeschichte, dann bitte auch mit der per Drehbuch vorgeschriebenen Wende hin zum Erfolg des Guten über die bösen Aliens (es gibt ja Leute, die auch unsere "Eliten" mit diesem Begriff titulieren!).

    Es sieht also wenig rosig aus, aber da die Dinge nicht so reibungslos laufen, wie "unsere Aliens" sich das ausgemalt haben, sollte der von uns gewählte Titel dieses Artikels durchaus korrekt sein und im Zusammenhang mit der richtigen Vorgehensweise auch das "Drehbuch" bestätigen …

  3. […] Problem der Seite „KEHRWOCHE“), eingehender aber am 24. August sowie „extern“ am 31. August und in vielen anderen Artikeln zum gleichen Thema. Es soll hier nicht weiter versucht werden, […]

  4. hiho… guter artikel… könntest du auch eine kurzfassung für lese faule menschen machen ;=))))

    grüsse rocco


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: